Meine Tracht

Wie trage ich meine Tracht

Tipps der Trachtenberatungskommission


 

Hauben

mit aufstehenden Rosshaar - oder Nylonspitzen gerade auf dem Kopf tragen, nur zu Festtagstrachten und Tschöpli.

 

Strohhüte 

können zu allen Trachten getragen werden, ausser zur Freudenberger, dazu gehört der Schwefelhut. Der Hut ist als Sonnenschutz gedacht. Er gehört auf den Kopf. In geschlossenen Räumen kann der Hut auch am Rücken oder in der Hand getragen werden. Am kecksten wir der Hut ein wenig schräg getragen. Den Rand etwas nach vorn biegen. Blüemchen sind freiwillig.

 

Gärnli 

filoschiert, gehäkelt oder kunstgestrickt mit einem Muster. Keine glänzenden Kügeli oder Pailletten ein arbeiten. Das Gärnli nicht allzu gross und immer hinten in der Mitte des Mieders aufliegend tragen. Vorne nur am Rand des Miederbogens einstecken, nicht unter dem Träger befestigen.

 

Göller

vorn immer gerade an den Trägern des Mieders mit Häftli und Riegeli fixieren. In der Mitte zuerst mit kleiner Sicherheitsnadel auf das Hemd fixieren. So kann die Brosche nur noch am Samt des Göllers eingesteckt werden. Die Nadel bricht so seltener.

 

Hemden

Bei den Hemden die Fältli und die Ärmel immer glatt bügeln und ev. stärken. Die Ärmelbündli knapp oberhalb des Ellbogens schliessen. Die Ärmel büschelen besonders unter den Trägern hervor. Das Hemd sollte im Nacken nicht sichtbar sein.

 

Mieder und Kittel

im Rücken miteinander verbinden. Entweder ist der Kittel von Seitennaht zu Seitennaht angenäht oder mit Häftli und Ringli einhängbar. Damit vorne beim Miederverschluss das Hemd nicht sichtbar ist, innen mit einem ca. 3 cm breitem schwarzen Band abdecken.

 

Schürze

mit Häftli und Riegeli am Mieder anhängen oder mit Druckknöpfen auf Kittelgurt. So sitzt sie immer korrekt in der Mitte. Das restliche Elastik oder Bindeband unter dem Mieder oder der Schürze verstecken. Schürzen 1 - 2 cm kürzer als der Kittel tragen. Schürzen immer anziehen bevor das Mieder geschlossen wird.

 

Schmuck

Silberschmuck aus Filigran wird zu Festtagstrachten getragen. Zu den einfacheren Trachten können oxidierte Silberbroschen, geschnitzte oder bemalte Holzbroschen getragen werden.

 

Socken, Strümpfe oder Strumpfhosen

Bei Socken, Strümpfen oder Strumpfhosen darauf achten, dass die Muster gerade sitzen.

 

Unterrock und Spitzenhose

nicht länger als der Kittel, ca. 1 - 2cm kürzer tragen. Über die Spitzenhosen gehört ein Unterrock.

 

Schuhe

Trachtenschuhe oder einfache, schwarze Schlupf- oder Halbschuhe tragen. Keine Wildleder- oder Lackschuhe.

 

Landfrauentracht mit Latzschürze

immer ohne Brosche, Gärnli oder weissen Strümpfen/Socken tragen.

 

Landfrauentracht der heutigen Zeit angepasst

kann mit Brosche und weissen Strümpfen/Socken getragen werden.

 

 

Text: Trachtenberatungskommission